Eine bedeutungsvolle Herrschaft

Da sprach Gott: Wir wollen Menschen schaffen nach unserem Bild, die uns ähnlich sind. Sie sollen über die Fische im Meer, die Vögel am Himmel, über alles Vieh, die wilden Tiere und über alle Kriechtiere herrschen. (1. Mose 1,26 NL)

In der ursprünglichen Schöpfung brauchte Adam nicht nach Bedeutung zu suchen, er war bedeutend. Ihm wurde die Herrschaft über alle anderen Geschöpfe gegeben, die Gott geschaffen hatte (vgl. 1. Mose 1,26). Gott schuf Adam und gab ihm einen göttlichen Grund für sein Dasein: Er sollte über alle Geschöpfe herrschen.

War Satan eigentlich bei der Schöpfung auch da? Ja. War er zu jenem Zeitpunkt der Herrscher der Welt? Nein, überhaupt nicht. Wer hatte die Herrschaft im Garten Eden? Es war Adam, unter der Autorität Gottes, bis Satan die Macht an sich riss, als Adam und Eva sündigten. Erst dann wurde Satan Herr dieser Welt.

Sind Sie sich der Tatsache bewusst, dass Sie als Christ die bedeutungsvolle Herrschaft, die Adam vor dem Sündenfall ausübte, wieder erhalten haben? Das ist ein Teil Ihres Erbes in Jesus Christus. Satan hat überhaupt keine Macht über Sie, obwohl er Ihnen dies einreden möchte. Durch Ihre Stellung in Christus, haben Sie Autorität über ihn. In Christus haben Sie schon einen Platz in der himmlischen Welt (vgl. Epheser 2,6)

1. Johannes 3,8 (NGÜ) sagt: „Doch gerade deshalb ist der Sohn Gottes erschienen: Er ist gekommen, um das, was der Teufel tut, zu zerstören.“

Der ganze Plan Gottes besteht darin, die gefallene Menschheit wiederherzustellen und das Königreich Gottes da wieder aufzubauen, wo jetzt Satan herrscht. Dieses Werk Gottes gilt nicht nur uns als persönlicher Sieg, sondern es gilt für die ganze Schöpfung.

„Ja, die gesamte Schöpfung wartet sehnsüchtig darauf, dass die Kinder Gottes in ihrer ganzen Herrlichkeit sichtbar werden. Denn die Schöpfung ist der Vergänglichkeit unterworfen, allerdings ohne etwas dafür zu können. Sie musste sich dem Willen dessen beugen, der ihr dieses Schicksal auferlegt hat. Aber damit verbunden ist eine Hoffnung: Auch sie, die Schöpfung, wird von der Last der Vergänglichkeit befreit werden und an der Freiheit teilhaben, die den Kindern Gottes mit der künftigen Herrlichkeit geschenkt wird.“ (Römer 8,19-21 NGÜ).

Source: https://www.freedominchrist.eu

Leave a Reply