Gott hat alles unter Kontrolle

Die ganze Welt zittert vor dem Ausbruch von Terror und Katastrophen auf der ganzen Erde. Jeden Tag wachen wir auf, um von einer weiteren Katastrophe zu erfahren. Einige Beobachter sagen, wir erleben die Anfänge des Dritten Weltkriegs.

Ungläubige sind davon überzeugt, dass es keine Lösungen mehr gibt, dass alles ins Chaos gerät, weil es keine „allsehende Regierungsführung“ gibt. Aber Gottes Volk weiß es anders. Wir wissen, dass es keinen Grund zur Angst gibt, denn die Bibel erinnert uns immer wieder daran, dass der Herr alles unter Kontrolle hat. Ohne sein Wissen und seine Regierungsführung passiert nichts auf der Welt.

Der Psalmist schreibt: „Denn das Königreich gehört dem HERRN, und er ist Herrscher über die Nationen.“ (Psalm 22:28). In ähnlicher Weise sagt der Prophet Jesaja der Welt: „Kommt herzu, ihr Heiden, um zu hören, und ihr Völker, merket auf! Es höre die Erde und was sie erfüllt, der Weltkreis und alles, was ihm entsproßt.“(Jesaja 34: 1).

Er sagt: „Hört zu, Nationen, und gebt mir ein Ohr. Ich möchte euch etwas Wichtiges über den Schöpfer der Welt erzählen. “

Jesaja sagt, dass, wenn Gottes Zorn gegen die Nationen und ihre Armeen geweckt wird, der Herr selbst ist es, der sie zur Abschlachtung überliefert. „Siehe, die Völker sind wie ein Tropfen am Eimer; wie ein Stäublein in den Waagschalen sind sie geachtet…. Alle Völker sind wie nichts vor ihm; für eitel und gar nichtig gelten sie ihm! … Der ich über dem Kreise der Erde sitze und vor dem ihre Bewohner wie Heuschrecken sind…. wem wollt ihr mich vergleichen…?“ (Jesaja 40:15, 17, 22, 25).

Jesaja spricht dann zum Volk Gottes, das von den Weltereignissen gemartert und beunruhigt ist. Er rät: „Schau zum Himmel, zum herrlichen Himmel. Siehe, die Millionen von Sternen die dort stehen. Dein Gott hat alle erschaffen und berufen. Bist du ihm nicht wertvoller als sie? Fürchte dich also nicht. “

Wir müssen wissen, dass es eine Karte im Himmel gibt, einen Plan, den unser Vater für den Lauf der Geschichte gezeichnet hat. Und er kennt das Ende von Anfang an. Wenn dieser Plan verwirklicht wird, müssen wir uns meiner Meinung nach folgende Frage stellen: „Worauf richtet sich das Auge des Herrn bei all dem?“ Das Auge des Gottes wird nicht auf die Diktatoren des Zinnengottes der Welt und ihre Drohungen gerichtet.

Die Schrift versichert uns, dass die Bomben, die Armeen und die Kräfte dieser verrückten Männer nichts für den Herrn sind. Er lacht über sie wie blosse Staubkörner, und bald wird er sie alle wegwischen (siehe Jesaja 40,23-24).

Source: http://davidwilkersontoday.blogspot.com

Leave a Reply