Er, der tot ist, spricht noch

Wenn wir Hebräer 11 lesen, finden wir einen gemeinsamen Nenner im Leben der erwähnten Personen. Jeder hatte eine besondere Eigenschaft, die die Art des Glaubens bezeichnet, die Gott liebt. Was war das für ein Element? Ihr Glaube entstand aus tiefer Intimität mit dem Herrn.

Tatsache ist, es ist unmöglich, einen Glauben zu haben, der Gott gefällt, ohne Intimität mit ihm zu teilen. Was meine ich mit Intimität? Ich spreche von einer Gemeinschaft mit dem Herrn, die aus einer Sehnsucht nach ihm entsteht. Diese Art von Intimität ist eine enge persönliche Bindung, eine Gemeinschaft. Es kommt, wenn wir den Herrn mehr als alles andere in diesem Leben begehren.

“Durch Glauben brachte Abel Gott ein größeres Opfer dar als Kain; durch ihn erhielt er das Zeugnis, daß er gerecht sei, indem Gott über seine Gaben Zeugnis ablegte, und durch ihn redet er noch, wiewohl er gestorben ist” (Hebräer 11:4). Ich möchte auf einige wichtige Dinge über diesen Vers hinweisen. Erstens, Gott selbst bezeugt Abels Gaben oder Opfer. Zweitens musste Abel einen Altar für den Herrn bauen, wo er seine Opfer brachte. Und er opferte nicht nur unbefleckte Lämmer für das Opfer, sondern auch das Fett dieser Lämmer. “Und Abel, auch er brachte dar von den Erstgebornen seiner Schafe und von ihren Fettesten” (1. Mose 4:4).

Was bedeutet das Fett hier? 3. Mose sagt vom Fett: “Das soll der Priester auf dem Altar verbrennen als Nahrung für das Feuer, zum lieblichen Geruch. Alles Fett gehört dem HERRN” (3:16). Das Fett war der Teil des Opfers, der den guten Geruch aufsteigen liess. Dieser Teil des Tieres entzündete sich schnell und verzehrte sich, wodurch das gute Aroma entstand. Das Fett hier repräsentiert eine Art Gebet oder Gemeinschaft, die Gott gefällt. Es repräsentiert unseren Dienst für den Herrn im Innern unseres kleinen Zimmers. Und der Herr selbst sagt, dass diese innige Anbetung für ihn wie ein guter Duft ist.

Die erste Erwähnung dieser Art der Anbetung in der Bibel stammt von Abel. Deshalb wird Abel in der Galerie der Glaubenshelden in Hebräer 11 aufgeführt. Er ist die Art von Knecht, der in Gemeinschaft mit dem Herrn stand, der ihm das Beste gab, was er hatte. Und wie die Hebräer erklären, lebt das Beispiel Abels auch heute noch als Zeugnis eines wahren und lebendigen Glaubens: «Durch seinen Glauben redet er heute noch, obwohl er doch gestorben ist.» (Hebräer 11:4).

Source: http://davidwilkersontoday.blogspot.com

Lascia una risposta

Il tuo indirizzo email non sarà pubblicato.