Gottesfeuer brennt immer noch

Leider gleicht ein Grossteil des Leibes Christi heute einem modernen Tal der trockenen Knochen. Es ist eine Wüste voller ausgetrockneter Skelette gefallener Christen. Minister und andere fromme Gläubige, die durch eine Sünde verbrannt wurden. Und jetzt sind sie voller Scham und verstecken sich in ihren eigenen Höhlen. Wie Jeremia sind sie überzeugt: “Ich will Ihn (den Herrn) nicht mehr erwähnen und nicht mehr in seinem Namen reden!” (Jeremia 20:9).

Gott stellt immer noch die gleiche Frage, die er Ezekiel stellte: “Können diese ausgetrockneten Knochen noch leben?” Die Antwort auf diese Frage ist ein absolutes: “Ja!.” Wie denn? Durch die Erneuerung unseres Glaubens an das Wort Gottes.

Das Wort Gottes ist in sich selbst ein verzehrendes Feuer. In der Tat ist es das einzige wahre Licht, das wir in den dunklen Nächten der Verzweiflung haben. Es ist unsere einzige Verteidigung gegen die Lügen des Feindes, wenn er uns zuflüstert: “Es ist alles vorbei. Du hast das Feuer verloren, und du wirst es nie wieder bekommen!”

Das Einzige, was uns aus der Finsternis holt, ist der Glaube. Und der Glaube kommt durch das Hören des Wortes Gottes. Wir müssen einfach das Wort ergreifen, das in uns eingepflanzt wurde. Der Herr hat versprochen: “Ich werde dich nicht gehen lassen. Also hast du keinen Grund zur Verzweiflung. Es gibt keinen Grund, dich gehen zu lassen. Ruhe dich in meinem Wort.”

Vielleicht denkst du: “Aber dieser dunkle Moment ist schlimmer als alle, die ich je erlebt habe. Ich habe tausend Predigten über das Wort Gottes gehört, keine einzige scheint mir im Moment zu helfen.” Hab keine Eile, Gottesfeuer brennt immer noch in dir, auch wenn du es nicht sehen kannst. Und du musst den Treibstoff des Glaubens darüber giessen. Du tust es, indem du dem Herrn vertraust. Wenn du das tust, wirst du all deine Zweifel und Begierden verschwinden sehen.

Der Geist Gottes haucht wieder Leben auf jeden ausgetrockneten Knochen. Er erinnert sie an das Wort, das er ihnen eingepflanzt hat. Und die, die einst gestorben waren, werden wiederbelebt.Sie schreien wie Jeremia: “Das Feuer Gottes in mir ist zu lange zum Schweigen gebracht worden. Ich kann es einfach nicht länger halten. Ich kann spüren, wie die Macht des Herrn in mir aufsteigt. Er bringt Leben in mich. Und ich werde das Wort sprechen, das er mir gegeben hat. Ich werde seine Barmherzigkeit und seine heilende Kraft verkünden.”

Source: http://davidwilkersontoday.blogspot.com

Lascia una risposta

Il tuo indirizzo email non sarà pubblicato.